Die Familienbildungsstätte in Esslingen wurde leider zum Jahresende 2023 geschlossen. In Kooperation der anderen Familienbildungsstätten im Landkreis werden die unten aufgeführten Kurse durch die fbs Filderstadt weiterhin in Esslingen angeboten. Über den jeweiligen Link gelangen Sie zur Homepage der fbs Filderstadt, um dort weitere Infos zu erhalten bzw. sich im jeweiligen Kurs anzumelden.

Musikwiese

Für Kinder von 2-3 Jahren in Begleitung

Musik-Bambinis

Für Kinder von 1-2 Jahre in Begleitung

LEFINO® II

für Kinder von 6-9 Monaten mit Begleitung

Purzelturnen

Bewegungsspaß für Kinder im Alter von 2-3 Jahren in Begleitung

Krabbelturnen „Windelhüpfer“ 2

Bewegungsspaß für flotte Flitzer von 16-24 Monaten in Begleitung

Krabbelturnen „Windelhüpfer“ 1

Bewegungsspaß für flotte Flitzer von 12-15 Monaten in Begleitung

Grundlagen für Babysitter

Für Kids ab 13 Jahren

Viele Anrufe und Nachfragen haben uns erreicht und nun können wir laut vermelden: Die Region Kirchheim unter Teck hat eine neue Schwimmschule!

Unsere Kursleiterinnen Carina, Lea und Lena haben den Schritt gewagt und die Schwimmschule CaLLe gegründet. Damit ist die Region um ein wertvolles Angebot für Schwimmanfängerinnen und -anfänger reicher – sind doch alle drei erfahrene Lehrerinnen für alle Kinder, die so richtig „sicher nass“ werden wollen.

Ab sofort finden Eltern alle Infos und Anmeldeinformationen unter www.schwimmschule-calle.de .

Bitte beachten! Die FBS bietet keinen Schwimmunterricht mehr an!

Wir wünschen den Mädels einen guten Start und wissen eigentlich jetzt schon, dass das gut wird!

geflüchtete Kinder im Landkreis Esslingen

Eine Fotoausstellung des Kreisdiakonieverbands im Landkreis Esslingen
und der Fotografin Carolin Mühlbrett


Vom 28.02. – 26.03.2024 im Rathaus Kirchheim unter Teck, Marktstrasse 14

Vernissage Mittwoch 28.02.2024 um 18:00 Uhr mit Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader und
Eberhard Haußmann, Geschäftsführer des Kreisdiakonieverbands

»Ihr denkt, ich will allein sein, für mich, in meiner Welt«, schreibt Naoki Higashida, »doch das ist falsch. Keiner, der als Mensch geboren wird, will allein sein.«

Naoki Higashida hat mit 13 Jahren ein Buch über sein Leben als nonverbalen Autisten geschrieben und sein Verhalten erklärt.
Auf diesem Buch basiert der Film „Warum ich euch nicht in die Augen schauen kann“, den wir gemeinsam an diesem Abend anschauen. Der Film veranschaulicht, wie man mit Hilfe von Naoki Higashidas Buch lernen kann, nonverbale Menschen im Autismus-Spektrum zu verstehen.

Nach dem Film gibt es die Möglichkeit gemeinsam mit drei Fachfrauen, einer Lehrerin und Sozialpädagogin einer Nautilusklasse (spezielle Klassen für Autist*innen) und einer Ergotherapeutin, über das Gesehene zu diskutieren und Fragen zu stellen.

Film- und Diskussionsabend mit Anmeldung

Der Themenabend wird vom Kinderschutzbund Kirchheim in Kooperation mit der Familien-Bildungsstätte Kirchheim veranstaltet.

Wir starten mit frischen Schwung in das Frühjahr und den Sommer! Ab sofort ist unser neues Programm online und kann hier heruntergeladen werden.

Bitte beachten: Am Montag und Dienstag bearbeiten wir die Anmeldungen – daher ist unser Büroteam erst am Mittwoch, 24. Januar wieder für Sie telefonisch und persönlich im Vogthaus zu erreichen.

Am 16. Januar beginnt endlich unser Elterncafé mit Herz in den Räumen der FBS. Jeden Dienstag von 14 bis 16 Uhr bieten Euch Steffi und Jana-Maria den Raum, um alle kleinen und großen Themen rund ums Familienleben aus zu tauschen. Bei Kaffee oder Tee lässt sich entspannt klönen und die Kleinen dürfen spielen.

Fühl Dich Herz-lich eingeladen und willkommen.

Weitere Informationen findest Du hier.

Hallo liebe Eltern,

die städtischen Planungen zum Ferienprogramm 2024 liegen nun vor. Hier finden Sie die Anmeldeunterlagen für das Ferienprogramm .

Das Projekt benötigt jährlich zusätzlich 6.000 €, um sich tragen zu können. Die Gesamtkosten von rund 13.000 € beziehen sich vor allem auf Personalkosten, um den Kontakt zu betroffenen Eltern und den passenden Ehrenamtlichen zu halten.

Hier geht’s zur Spendenplattform betterplace:

https://www.betterplace.org/de/projects/124700?utm_campaign=user_share&utm_medium=ppp_sticky&utm_source=Link

Weitere Informationen zum Projekt findest Du hier.

Danke!

wellcome-Kirchheim unter Teck sucht wirkungsvolle Ehrenamtliche zur Unterstützung von Familien

wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt in Kirchheim unter Teck bietet die Möglichkeit, sich für junge Familien zu engagieren: Ehrenamtliche unterstützen Eltern im ersten Lebensjahr nach der Geburt eines Kindes. 

Die ersten Monate nach der Geburt sind für alle jungen Eltern heraus­fordernd. Gut, wenn dann Familie oder Freunde unterstützen können. Doch in Zeiten wachsender Mobilität und kinderferner Lebenswelten fehlt immer häufiger ein persönliches Netzwerk, das die Herausforderungen zu meistern hilft. Da sind die wellcome-Ehrenamtlichen oft die rettenden Engel! 

Ehrenamtliche helfen, damit kleine Krisen klein bleiben

wellcome ist moderne Nachbarschaftshilfe: Die Ehrenamtlichen helfen, so wie es sonst Familie, Freunde oder Nachbarn tun würden. In Kirchheim unter Teck wächst die Nachfrage der Familien nach Unterstützung stetig.

Damit der Bedarf gedeckt werden kann, ist das wellcome-Team auf der Suche nach Verstärkung und freut sich über neue Ehrenamtliche.

Interesse? Hier finden Sie weitere Informationen:

wellcome Praktische Hilfe nach der Geburt in Kirchheim unter Teck

Die Volksbank Mittlerer Neckar eG hat im Rahmen ihrer Spendenaktion „Gemeinsam mehr bewegen“, ihre Mitglieder dazu aufgerufen, gemeinnützige Projekte aus der Region für eine Förderung vorzuschlagen. Auch dieses Jahr stellte die Bank 120.000 Euro für Projekte zur Verfügung. Mehr als 200 Förderanträge von Sportvereinen, Schulen, Kindergärten, Musikvereinen, sozialen Einrichtungen und weiteren Einrichtungen und Organisationen wurden eingereicht. Eine Jury aus Mitgliedern der Bank hat die eingereichten Projekte gesichtet und ausgewählt.

Wir haben zur Ausstattung unserer Mini Club Räume einen Betrag von 500 € bekommen und freuen uns sehr darüber. Vielen Dank!

von links: Eberhard Gras (Vorstandsmitglied), Michaela Göhler-Bald (Leitung), Beate Rössle-Lorch (1. Vorsitzende), Thomas Kriessler (Vorstandsmitglied)